Handball

Auf- und AbstiegsregelungDrei müssen runter

13.09.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Staffelsieger der Württembergligen Nord und Süd ermitteln den württembergischen Meister und sind gleichzeitig Aufsteiger in die Baden-Württemberg-Oberliga. Die Zweitplatzierten der Nord- und Süd-Staffeln ermitteln den Teilnehmer an den Relegationsspielen gegen die Vizemeister Badens und Südbadens um den Aufstieg in die Baden-Württemberg-Oberliga. Die Mannschaften auf den Tabellenplätzen 16, 15 und 14 jeder Staffel gelten als Direktabsteiger in die Landesliga. Insgesamt steigen sechs Mannschaften aus den beiden Württembergligen in die Landesliga ab. hvw

Handball

Zweitligist SG H2Ku Herrenberg muss kommende Saison auf die Dienste von Carolin Tuc verzichten. „Wir hätten sie gerne noch behalten und ein weiteres Jahr mit ihr weitergearbeitet, aber sie hat uns am Montag vergangener Woche abgesagt“, teilte Herrenbergs Trainer Mike Leibssle gestern mit. Die 29 Jahre alte bissige Rückraum-Mitte-Spielerin reißt…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten