Handball

Auf dem vierten Platz voll im Soll

28.12.2017 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: TSV Wolfschlugen hat den Umbruch gut gemeistert

Vor Saisonbeginn gab’s in Wolfschlugen große Fragezeichen. Wie würden die Württembergliga-Handballer des TSVW den Umbruch bewältigen? Mit Markus Stotz kam ein neuer Trainer, der einen völlig veränderten Kader übernahm. Nach der Hinrunde steht ein dickes Ausrufezeichen. Die „Hexenbanner“ haben die Reform gut gemeistert.

Sie stehen nach 13 Spielen mit 18:8 Punkten auf dem vierten Platz, punktgleich mit drei weiteren Teams und in Schlagdistanz auf Spitzenreiter TSV Zizishausen. „Wir liegen voll im Soll. Jetzt sind wir froh, dass Pause ist. Denn die Mannschaft kommt auf dem Zahnfleisch daher“, freut sich Abteilungsleiter Wolfgang Stoll. „Wir sind noch in der Findungsphase. Deshalb bin ich sehr zufrieden“, ergänzt Markus Stotz. Wobei der Coach der Tabelle keine große Bedeutung schenkt. Die werde sich in der Rückrunde noch deutlich verändern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Handball

Hablizel übernimmt sofort

Handball: Der künftige Trainer des Frauen-Zweitligisten TG Nürtingen ist diese Woche mit zwei Einheiten ins Training eingestiegen

Auf ein Neues: Nach der Trennung von Trainerin Ausra Fridrikas haben die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen nach einer Woche Pause am Dienstag und Donnerstag zwei…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten