Anzeige

Handball

An den Zielen wird weiter festgehalten

03.01.2013, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Vom Aufstieg will man weder in Zizishausen noch in Wolfschlugen etwas wissen

Der TSV Zizishausen und der TSV Wolfschlugen mischen in der Württembergliga Süd weiter kräftig vorne mit. Von den Wolfschlügern ist man dies ja aus der Vergangenheit schon gewohnt. Die „Schnaken“ sind nach Platz vier am Ende des Premierenjahres in der fünften Liga indes drauf und dran, in ihrer zweiten Saison das tolle Debüt sogar noch zu toppen.

Wolfschlugens Samuel Wurster nimmt im Derby gegen Zizishausens Torhüter Tobias Fromhold Maß. Links: Sascha Hartl und Niklas Minsch. Foto: Balz

22:4 Punkte nach 13 Spielen, Tabellenrang zwei nach der Vorrunde: Der TSV Zizishausen hat sich in der Liga etabliert. „Das ist ein sensationelles Ergebnis“, sagt Trainer Vasile Oprea voller Stolz. Sechs Spieltage standen die TSVler gar an der Tabellenspitze. Kann nach zwei Jahren also schon der nächste Aufstieg folgen? Platz zwei würde den Nürtinger Teilörtlern am Saisonende die Relegation bescheren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Handball

Weihnachten als nächstes Ziel

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: TG Nürtingen trifft im zweiten Heimspiel auf Lieblingsgegner SV Werder Bremen

Das Warten hat ein Ende. Morgen (19.30 Uhr) bestreiten die Handballerinnen der TG Nürtingen mal wieder ein Heimspiel. Es ist am neunten Spieltag nach über zwei Monaten erst das zweite in…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten