Handball

Abfuhr für den Spitzenreiter

20.11.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga, Frauen: Wolfschlugen geht in Beilstein total unter

Im Spitzenspiel bei der SG Schozach/Bottwartal kam Tabellenführer TSV Wolfschlugens mächtig unter die Räder. Die deutliche 18:31 (8:15)-Klatsche zeichnete sich bereits nach zehn Minuten ab. Während bei den Gastgeberinnen alles zusammen lief, tat sich die junge Wolfschlüger Mannschaft über 60 Minuten schwer.

„Wie diese Mannschaft schon sechs Minuspunkte haben kann ist ein Rätsel“, so der O-Ton in der Beilsteiner Langhans-Halle. Die SG um Ex-National- und Zweitligaspielerin Alisa Berger ließ dem TSV keine Chance. In Kombination mit den ehemaligen Drittligaspielerinnen Tabea Kraft, Theresa Müller, Sina Klenk und Cinja Wehe vom TV Möglingen verfügt die SG personell wohl über den mit Abstand besten Kader der BWOL. Nichtsdestotrotz rechneten sich die Wolfschlügerinnen Chancen aus. Nicht umsonst steht die Mannschaft von Trainer Rouven Korreik schließlich an der Tabellenspitze.

Aufgeregt waren beide Mannschaften. Indiz dafür waren zahlreiche technische Fehler zu Beginn. Ziegler und Berger machten nach gut fünf Minuten die 2:0-Führung. Jana Lorenz erzielte zwar per Strafwurf den Anschluss, doch die Schwierigkeiten gegen die stabile Deckung der SG waren deutlich sichtbar. Berger und Müller im Rückraum gaben den Ton an. Entweder selbst als Vollstreckerinnen oder aber ihre Mitspielerinnen in Szene setzend, kam Wolfschlugen nicht nach.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Handball