Handball

23:22 gegen Möglingen – endlich ein Sieg

19.12.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Weibliche A-Jugend des TSV Köngen gewinnt in der Württembergliga

Nach dem jüngsten Aufwärtstrend gelang der weiblichen A-Jugend des TSV Köngen in der Württembergliga gegen den TV Möglingen endlich wieder ein Sieg (23:22).

Die TSVK-Mädchen setzten sich schnell auf 6:1 ab. Zwar gab es noch ein paar Unstimmigkeiten in der Abwehr, doch die Gäste trafen das Tor nicht. Möglingen machte aber weiter Druck, kam immer besser ins Spiel und verkürzte auf 6:7. Der TSVK geriet wieder in die alte Fahrrinne: Zu viel Hektik, zu wenig Übersicht und zu viele Emotionen. Mit einem nicht zufriedenstellenden 9:8 ging es in die Kabine.

Zunächst sah es nach der Pause so aus, dass Köngen nicht mehr zum guten Spiel der Anfangsphase zurückfinden würde. Immer wieder waren die Angriffe erfolglos, was zu einer 15:12-Führung der Gäste führte. Bei diesem Rückstand blieb es bis zum 17:20 und so sah es zehn Minuten vor Spielende wieder nach einer vermeidbaren Niederlage aus. Doch die Mannschaft zeigte Moral. Tor um Tor kamen die Köngenerinnen heran und glichen zum 21:21 aus. Der ersehnte 22:21-Führungstreffer wirkte wie ein Befreiungsschlag und selbst nach dem Ausgleich (22:22) behielten die Gastgeberinnen die Übersicht und erzielten den 23:22-Siegtreffer. jop

TSV Köngen: Swierczek, Fietz; Qualkowitzer (1), Widmann, Widmann, Rommel, Münzenmaier, Hagelmayer (5/1), Nag (2), Panne (10/1), Schillinger (2), Klingler (3), Länge.

Handball