Fussball

Zweimal „furchtbar gut“

21.03.2014 00:00, Von Alexander Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga, Staffel 2: TSV Köngen will gegen Waldstetten an das 4:1 beim TVE anknüpfen

Die Stimmung könnte beim Landesligisten Köngen nicht besser sein, wie TSV-Trainer Harald Mangold verrät. Aus dem 4:1-Sieg in Echterdingen hat er eine so einfache wie klare Lehre gezogen: Seine Elf soll die zweite Halbzeit schlicht zweimal spielen. Am Sonntag in der Fuchsgrube versuchen das die Köngener gegen den Mitaufsteiger TSGV Waldstetten (Anstoß 15 Uhr).

Ein engagiert erkämpftes 0:0 gegen den etablierten Landesligisten SC Geislingen, ein 4:1-Auswärtssieg in Echterdingen, dabei den Gegner kaltschnäuzig ausgekontert, ein sich langsam lichtendes Lazarett und ein Torjäger, bei dem der Knoten endlich geplatzt zu sein scheint: Es läuft beim TSV Köngen. Die Mannschaft ist im Stimmungshoch. „Sie könnte nicht besser sein“, berichtet Mangold.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Fußball

Gelbe Karte für Zeitspiel?

Fußball: Der WFV will sich die Chance auf Spiele in diesem Jahr unbedingt offen halten – Der Bezirksvorsitzende Veit fragt: „Warum?“

„Die Vereine wollen Klarheit, das ist ihr gutes Recht“, sagt der Vorsitzende des hiesigen Fußballbezirks, Rainer Veit. Klarheit gibt es vorerst aber nicht. Denn der…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten