Fussball

Wolfram Bunz geht ins Futsal-Lager

30.03.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball

Wolfram Bunz, beim A-Kreisligisten TSV Harthausen letztes Jahr im Unfrieden geschieden, hat ein neues Tätigkeitsfeld gefunden. Eigentlich wollte er sich wieder im „normalen“ Fußball engagieren, nun zieht es ihn aber zum Futsalclub Stuttgart 2020. Bei dem jungen Verein aus der Landeshauptstadt wird er den Posten des Geschäftsführers Sport übernehmen. Der ambitionierte Klub ist im vergangenen Jahr auf Anhieb Baden-Württembergischer Futsalmeister geworden und in die Regionalliga Süd aufgestiegen. In der derzeit höchsten deutschen Spielklasse belegt Stuttgart Platz vier, nur zwei Punkte hinter Tabellenführer TSV Weilimdorf. Ziel des Stuttgarter Futsalclubs 2020 ist es, sich für die eingleisige Bundesliga zu qualifizieren, die in der Saison 21/22 mit zehn Mannschaften den Spielbetrieb aufnehmen wird. Zwei Süd-Vereine schaffen direkt den Sprung ins neu gegründete Oberhaus, der Dritte hat die Chance, sich über die Relegation gegen Vertreter der anderen vier Regionalligen dafür zu qualifizieren. uba

Fußball