Fussball

Wieder ein ganz später Nackenschlag

28.10.2013 00:00, Von Werner Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Verbandsliga: Fragwürdiger Strafstoß in der Nachspielzeit besiegelt die 2:3-Niederlage des FCF bei Normannia Gmünd

Von Abstiegssorgen beider Teams geprägt war das Verbandsligaspiel zwischen dem FC Normannia Gmünd und dem FC Frickenhausen. Beim 3:2-Sieg hatten die Gastgeber das glücklichere Ende für sich, benötigten dazu aber die Hilfe des Schiedsrichters, der in der 93. Spielminute den Platzherren einen äußerst fragwürdigen Strafstoß zusprach.

Drei gegen einen: FCF-Kapitän Robin Jaksche (links), Michael Heilemann und Mehmet Levent (rechts) versuchen Gmünds Torjäger Beniamino Molinari das Leder abzujagen. Foto: Kessler
Drei gegen einen: FCF-Kapitän Robin Jaksche (links), Michael Heilemann und Mehmet Levent (rechts) versuchen Gmünds Torjäger Beniamino Molinari das Leder abzujagen. Foto: Kessler

„Eigentlich hätten wir den Schiedsrichter gar nicht benötigt, um das Spiel zu gewinnen, wenn wir zuvor unsere Großchancen reingemacht hätten. Das war eine 50:50-Entscheidung zu unseren Gunsten und zudem ein sehr mutiger Pfiff des Schiedsrichters“, kommentierte Normannia-Trainer Patrick Widmann die entscheidende Szene mit einem Lächeln auf den Lippen. „Der Sieg von Gmünd ist zwar wegen des deutlichen Chancenplus verdient, aber für uns ist die Niederlage trotzdem bitter, weil der Schiedsrichter diesen Strafstoß nie hätte geben dürfen“, urteilte FCF-Spielertrainer Martin Mayer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Fußball

Wernau verpflichtet Harald Mangold

Fußball-Kreisliga A, Staffel 1

Der TSV Wernau hat einen neuen Trainer: Harald Mangold, von 2010 bis 2014 mit großem Erfolg beim TSV Köngen tätig, übernimmt den Tabellensiebten der A1 und tritt damit die Nachfolge des überraschend zum Bezirksligisten VfL Kirchheim abgewanderten Armin Ohran an. „Harald Mangold passt…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten