Fussball

Völlig verschiedene Richtungen

27.06.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unglaublich, welche Geschichten der Fußball schreibt und wie unterschiedlich die Wege zweier Vereine verlaufen können. Vor 23 Jahren, in der Saison 1996/97, spielten der FV 09 Nürtingen und der Heidenheimer SB noch gemeinsam in der Landesliga. Der Nullneun (rechts Till Kreppert) hatte den Aufstiegskandidaten am 9. November 1996 auf dem Wörth am Rande einer Niederlage, ein Blitztor von Marc Kaisner per Foulelfmeter in der 1. Spielminute reichte aber nicht zum Sieg, denn Cem Albayrak glich nach einer guten Viertelstunde aus und es blieb beim 1:1. Am Ende der Saison trennten sich die Wege beider Teams, während der FV 09 abstieg und erst wieder 18 Jahre später aus der Versenkung im Bezirk auftauchte, setzten die Heidenheimer Kicker, die sich 2007 vom HSB abgespaltet haben und seither als 1. FC Heidenheim 1846 auf Tore- und Punktejagd gehen, zum Höhenflug an. Die Nürtinger sind inzwischen wieder in der Kreisliga A gelandet, die Heidenheimer klopfen an die Tür zur Bundesliga und können am Sonntag mit einem Sieg in Bielefeld den Relegationsplatz zementieren. Der FC Frickenhausen gehörte damals ebenfalls der Landesliga an und schaffte den Klassenverbleib. Der FV 09 spielte mit Wolfgang Bieda, Timo Stark, Aygün Bozkurt, Alexander Kehl, Jochen Sedlitz, Till Kreppert, Tobias Eichhorn (46. Markus Schäfer), Dirk Bäuchle, Hikmet Tokmak, Marc Kaisner, Murat Isik (85. Steffen Fischer). uba/Foto: Archiv

Fußball

Teamplayer auf und neben dem Platz

Ehrenamt: Ralf Nuffer war schon als aktiver Fußballer einer, der beim VfB Neuffen voranging – Heute führt er als Vorsitzender den Verein

Ein halbes Jahrhundert ist der 56-jährige Ralf Nuffer beim VfB Neuffen aktiv. Als Fußballspieler, Jugendtrainer, Jugendleiter, Ausschussmitglied und Vorsitzender…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten