Fussball

Vier Mal sicherte sich ein Team aus der Region den WFV-PokalFür die TSV Oberensingen kommen Finalträume noch zu früh

03.08.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dass die TSV Oberensingen schon in diesem Jahr das Zeug hat, in die Rolle der nächsten SF Dorfmerkingen zu schlüpfen, die im vergangenen Jahr als Landesligist den WFV-Pokal auf die Ostalb holten, glaubt Oberensingens Trainer nicht. „Nein, um Gottes Willen“, sagt Andreas Broß in Bezug auf etwaige Finalträume und lacht. „So weit voraus schauen wir ganz sicher noch nicht.“

Aus dem Raum Nürtingen sorgten im Pokalwettbewerb des Württembergischen Fußballverbandes allerdings schon einige Mannschaften für Furore.

So setzte sich im Jahr 1954 der FV 09 Nürtingen mit 3:2 gegen den Stuttgarter SC durch und holte als erstes Team den WFV-Pokal in die Region. 1962 war für den FV 09 dann erst im Finale Schluss, als es gegen den SV Germania Bietigheim in Esslingen eine 0:2-Niederlage setzte.

1976 war der TV Unterboihingen an der Reihe. Mit einem 4:3 nach Elfmeterschießen gegen den SSV Ulm sicherten sich die Unterboihinger nicht nur den WFV-Pokal, sondern damit auch das spätere Traumlos im DFB-Pokal, als es in der dritten Runde gegen den Rekordmeister FC Bayern München ging.

Der VfL Kirchheim stand zweimal auf Württembergs Thron. 1961 setzten sich die Teckstädter mit 7:1 gegen den TSV Eningen durch, 2003 mit 2:1 gegen die Stuttgarter Kickers. als

Fußball

Mit den Inzidenzen steigt der Frust

Fußball-Bezirksliga Neckar-Fils: Die Vereine hoffen auf eine Fortsetzung der Saison und darauf, dass die Politik Perspektiven aufzeigt

Die Freude bei den Amateurfußballern war nur von kurzer Dauer. Die Aussicht auf eine baldige Rückkehr aufs Spielfeld ist mit den wieder steigenden Inzidenzzahlen…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten