Fussball

VfL: Punktabzug droht

27.03.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Bezirksliga Neckar-Fils

Kleiner Fehler, große Wirkung – dem Tabellenzweiten VfL Kirchheim droht der Abzug von drei Punkten und damit ein empfindlicher Rückschlag im Kampf um den Relegationsplatz zur Landesliga. Beim 4:2-Heimsieg gegen den FV Vorwärts Faurndau ist den VfL-Verantwortlichen ein verhängnisvoller Fauxpas unterlaufen, der die Teckstädter entscheidend zurückwerfen könnte: Der Name des eingewechselten Waldemar Hechler war nicht auf dem online-Spielberichtsbogen aufgeführt und damit war der VfL-Kicker den Statuten zufolge trotz gültigem Spielerpass nicht spielberechtigt. VfL-Abteilungsleiter Oliver Klingler bringt der Formfehler um den Schlaf. „Ich kann nächtelang nicht schlafen“, gesteht er. Das Sportgericht hat den Sieg in eine 0:3-Niederlage umgewandelt, die Kirchheimer haben gegen das Urteil allerdings Einspruch eingelegt und einen Anwalt eingeschaltet hat.

Bestätigt das Verbandsgericht als Berufungsinstanz das Urteil, fällt der VfL auf Platz fünf zurück. Den Kirchheimer Rivalen TSV Oberensingen, SGEH und FC Donzdorf würde das natürlich in die Karten spielen. Im Abstiegskampf würde die Situation für den TSV Neckartailfingen derweil noch bedrohlicher, denn die Faurndauer würden mit den drei Zählern am TSVN vorbei ziehen. uba

Fußball

Mit den Inzidenzen steigt der Frust

Fußball-Bezirksliga Neckar-Fils: Die Vereine hoffen auf eine Fortsetzung der Saison und darauf, dass die Politik Perspektiven aufzeigt

Die Freude bei den Amateurfußballern war nur von kurzer Dauer. Die Aussicht auf eine baldige Rückkehr aufs Spielfeld ist mit den wieder steigenden Inzidenzzahlen…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten