Fussball

VfL Kirchheim gibt Entwarnung

22.06.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball: Keine Personalprobleme

Positive Kunde von der Jesinger Allee: Die Fußballer des VfL Kirchheim haben genügend Personal beieinander, um kommende Saison neben der Landesligamannschaft ein Team in der Kreisliga A an den Start zu bringen.

Wie der designierte Trainer der VfL-Reserve, Ugur Car, mitteilte, umfasst der Kader aktuell 16 Spieler, mit fünf weiteren sei man im Gespräch. „Ziel ist ein Team von 18 Spielern, Verstärkung suchen wir noch für den Defensivbereich“, so der 37-Jährige, der zuletzt als Trainer der VfL-B-Junioren fungierte.

Aus dem Kader der zweiten Mannschaft, die unlängst aus der Bezirksliga abgestiegen ist, sind mit Onur Cekic, Mustafa Cekic und Alen Babahmetovic nur noch drei Spieler übrig. „Der Rest kommt aus der Kirchheimer Jugend oder von auswärts“, so Car, ohne Namen zu nennen. Co-Trainer und Spielleiter in Personalunion wird VfL-Urgestein Sven Flegel, der gemeinsam mit Car viel Arbeit in die Zusammenstellung des Teams steckte und steckt. Ziel für die neue Saison, die am 2. Juli mit dem Vorbereitungsstart eingeläutet wird, ist laut Car ein Platz im gesicherten Mittelfeld. „Wir haben einen Altersdurchschnitt von unter 21 Jahren, können aber trotzdem eine gute Rolle in der Liga spielen.“

Die Nachricht über das Zustandekommen der VfL-Zweiten erreichte am Mittwoch auch den Bezirksvorsitzenden Karl Stradinger. Dieser hatte sich vergangene Woche besorgt an den Verein gewandt, nachdem ihm Gerüchte über die vermeintliche Personalschwäche beim VfL zu Ohren gekommen waren. pet

Fußball

Wernau verpflichtet Harald Mangold

Fußball-Kreisliga A, Staffel 1

Der TSV Wernau hat einen neuen Trainer: Harald Mangold, von 2010 bis 2014 mit großem Erfolg beim TSV Köngen tätig, übernimmt den Tabellensiebten der A1 und tritt damit die Nachfolge des überraschend zum Bezirksligisten VfL Kirchheim abgewanderten Armin Ohran an. „Harald Mangold passt…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten