Fussball

Vertrauensbeweis für Kuhn

10.02.2015 00:00, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball: Schiedsrichtergruppe Nürtingen hatte in den letzten drei Jahren über 10 000 Einsätze

Harald Kuhn bleibt für weitere drei Jahre Obmann der Schiedsrichtergruppe (SRG) Nürtingen. Am Freitag wurde der Neckartailfinger bei der Hauptversammlung im Omni in Frickenhausen von der rund 100 Köpfe zählenden Runde unter großem Beifall einstimmig entlastet und wiedergewählt. Kontinuität wird also großgeschrieben, zumal Kuhn mit unverändertem Ausschuss in die nächste Amtsperiode geht.

Harald Kuhn, Obmann der Schiedsrichtergruppe Nürtingen (links), und Verbandsschiedsrichterlehrwart Horst Ebel (rechts), ehrten bei der Hauptversammlung der Gruppe Nürtingen Marc Mayer (TV Unterlenningen, Zweiter von links) und Kurt Kasputtis (TSV Notzingen, Zweiter von rechts) für 15-jährige Schiri-Tätigkeit mit der bronzenen Verbandsschiedsrichter-Ehrennadel. Ralf Schmidt (SpVgg Germania Schlaitdorf, Mitte) pfeift bereits seit 25 Jahren und wurde mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Foto: uba
Harald Kuhn, Obmann der Schiedsrichtergruppe Nürtingen (links), und Verbandsschiedsrichterlehrwart Horst Ebel (rechts), ehrten bei der Hauptversammlung der Gruppe Nürtingen Marc Mayer (TV Unterlenningen, Zweiter von links) und Kurt Kasputtis (TSV Notzingen, Zweiter von rechts) für 15-jährige Schiri-Tätigkeit mit der bronzenen Verbandsschiedsrichter-Ehrennadel. Ralf Schmidt (SpVgg Germania Schlaitdorf, Mitte) pfeift bereits seit 25 Jahren und wurde mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Foto: uba

Sinkende Schiedsrichterzahlen setzen den Verantwortlichen im Bereich des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) nach wie vor zu. Da bildet die Gruppe Nürtingen keine Ausnahme. „Wir haben viele junge und viele ältere Kameraden, aber uns fehlt die goldene Mitte“, klagte Kuhn. Unter „goldener Mitte“ versteht er die 30- bis 40-Jährigen. „Das ist ein kritischer Bereich“, bestätigte Horst Ebel vom Verbandsschiedsrichterausschuss (VSRA), „da müssen wir die Hebel ansetzen, denn die brauchen wir, um den Aktiven-Spielbetrieb zu gewährleisten.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Fußball

Wernau verpflichtet Harald Mangold

Fußball-Kreisliga A, Staffel 1

Der TSV Wernau hat einen neuen Trainer: Harald Mangold, von 2010 bis 2014 mit großem Erfolg beim TSV Köngen tätig, übernimmt den Tabellensiebten der A1 und tritt damit die Nachfolge des überraschend zum Bezirksligisten VfL Kirchheim abgewanderten Armin Ohran an. „Harald Mangold passt…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten