Fussball

Verfolger sind unter sich

02.12.2016 00:00, Von Dennis Stephan — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A 1: Primus Wendlingen mit einigen Ausfällen

Am vorletzten Spieltag des Jahres werden von drei Teams Pflichtsiege erwartet, denn sowohl der TSV Wendlingen gegen den TV Hochdorf als auch der TSV Oberboihingen beim TSV Scharnhausen und der TSV Köngen II gegen den SC Altbach stehen vor lösbaren Aufgaben. Lediglich das zum Punkten verdammte Kellerkind TSV Wolfschlugen empfängt mit dem VfB Reichenbach ein Schwergewicht.

„Der Sieg in Köngen war sehr wichtig“, weiß Oberboihingens Abteilungsleiter Adrian Konopka den 2:0-Auswärtssieg einzuordnen. „Deshalb werden wir die kommenden Aufgaben aber nicht unterschätzen.“ Am Sonntag muss die Elf von Trainer Patrick Müller zum Vorletzten TSV Scharnhausen. „Es beginnt bei 0:0 und elf Gegenspieler, die gewinnen wollen, stehen auf dem Platz“, so Konopka weiter. Dabei hoffen die Gelbhemden, den kompletten Kader zur Verfügung zu haben. Für die Spiele in der Rückrunde gibt Konopka auch schon ein kleines Ziel vor: „Mehr Punkte als in der Vorrunde.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Fußball

2300 Euro für krebskranke Kinder

Die Fußballabteilung des TSV Harthausen hat im Januar und Februar einen Spendenlauf organisiert, dessen Erlös in Höhe von 2300 Euro dem Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen zugutekommt. Vor ein paar Tagen fand die Scheckübergabe statt. Dabei entstand auch die Aufnahme mit (von links) Anton Hofmann, Vorsitzender des Fördervereins,…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten