Fussball

Stühlerücken in Grötzingen

31.05.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Bezirksliga: Gerd Balleis folgt als Kommandogeber auf das Trainerduo Leibl/Lukic

Es könnte noch einmal eng werden für den TSV Grötzingen im Kampf um den Klassenverbleib in der Bezirksliga Neckar-Fils. Zwei Spieltage vor Saisonende gastieren die Aichtaler beim Tabellendritten FC Eislingen, während Abstiegskonkurrent FV Vorwärts Faurndau Schlusslicht GSV Dürnau empfängt. Spitzenreiter TSV Köngen will gegen Eintracht Sirnau den Titelgewinn perfekt machen.

Der TSV Grötzingen schien den Klassenerhalt vor dem vergangenen Spieltag so gut wie in der Tasche zu haben. Doch dann unterlagen die Aichtaler dem VfL Kirchheim II, während der FV Vorwärts Faurndau überraschend mit 4:2 beim TV Nellingen gewann. Zwei Spieltage vor Saisonende ist der Vorsprung des TSVG auf die Faurndauer, die derzeit auf dem Relegationsplatz stehen, damit auf fünf Punkte geschmolzen. „Die Situation ist wieder kritisch“, bekennt Grötzingens Spielleiter Olav Sieber. „Wir müssen den Relegationsplatz im Auge behalten.“ Der TSVG trifft nun auf den Drittplatzierten FC Eislingen, der FV Faurndau auf Schlusslicht GSV Dürnau. „Faurndau wird sein Spiel gewinnen und für uns wird es ganz schwierig“, so Sieber.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Fußball