Anzeige

Fussball

Spitzenreiter auf Trainersuche

10.12.2014 00:00, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga B, Staffel 4: Schlaitdorf trennt sich von Emulo

Emulo. Foto: Balz
Emulo. Foto: Balz

Dass ein Abstiegskandidat die Reißleine zieht und mit einem neuen Mann auf der Kommandobrücke zu retten versucht, was noch zu retten ist, gehört unabhängig von der Spielklasse längst zu den Automatismen der Fußballbranche. Dass aber ein Verein, der an der Tabellenspitze überwintert, seinem Trainer den Stuhl vor die Tür stellt, das darf – um bei der fortgeschrittenen Jahreszeit zu bleiben – schon eher unter der Rubrik „Weihnachtsüberraschung“ eingeordnet werden. Völlig unerwartet hat sich nämlich die SpVgg Germania Schlaitdorf am Sonntag nach dem letzten Punktspiel des Jahres (2:1 gegen den TSV Grötzingen II) von Coach Antonio Emulo getrennt. „Toni hat bei uns fast drei Jahre lang sehr gute Arbeit geleistet, aber manchmal gibt es Situationen, da muss man halt Konsequenzen ziehen“, sagt Schlaitdorfs Vorsitzender Stefan Welsch. Außer, dass es einige Differenzen gegeben habe, will er die Trennung nicht weiter kommentieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Fußball

Schlusslicht bangt um den Anschluss

Fußball-Kreisliga A, Staffel 1: Wendlinger 2:4-Niederlage lässt nichts Gutes erahnen – Köngen II jubelt über zweiten Dreier

Langsam läuten die Alarmglocken: Der TSV Wendlingen verlor im richtungsweisenden Spiel gegen den TSV Deizisau II und hinterließ trotz Überzahl viele Fragezeichen. Den zweiten…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten