Fussball

Selbstbewusste Grafenberger

13.09.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A, Staffel 2: TSV empfängt morgen den Primus

Das Spitzenspiel des Wochenendes steigt morgen in den Grafenberger Buckenwiesen. Dort empfängt zum Abschluss der „englischen Woche“ der Sechste TSV Grafenberg den Überraschungstabellenführer SV Nabern.

Nach Startschwierigkeiten ist der TSV Grafenberg in die Erfolgsspur eingebogen. „Beim 09 haben wir am Dienstag in der ersten Halbzeit richtig guten Fußball gespielt“, freut sich Abteilungsleiter Tobias Gugel, „wir sind mit dem Start zufrieden.“ Gegen Nabern fehlt Trainer Peter Slavic, der beruflich in Abu Dhabi weilt. Er wird von seinem Co-Trainer, Dominik Heilig, vertreten. „Nabern ist schwer einzuschätzen, die bisherigen Ergebnisse lassen für mich noch keine Rückschlüsse zu“, zeigt Gugel vor dem Tabellenführer keine Angst. „Wir haben eine starke Mannschaft und wollen uns mit drei Punkten im vorderen Mittelfeld festsetzen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Fußball

Gelbe Karte für Zeitspiel?

Fußball: Der WFV will sich die Chance auf Spiele in diesem Jahr unbedingt offen halten – Der Bezirksvorsitzende Veit fragt: „Warum?“

„Die Vereine wollen Klarheit, das ist ihr gutes Recht“, sagt der Vorsitzende des hiesigen Fußballbezirks, Rainer Veit. Klarheit gibt es vorerst aber nicht. Denn der…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten