Fussball

Rothweiler bleibt Chef, Ness kommt als Co

16.04.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga, Staffel 2

Fabian Ness
Fabian Ness

Landesligist FC Frickenhausen hat die Frage, mit welchem Trainergespann er in die Saison 21/22 gehen wird, kurz nach dem Abbruch der Saison vollends geklärt. Der bisherige Spielertrainer Stephan Rothweiler bleibt Cheftrainer, unterstützt wird er in Zukunft von Fabian Ness. Der neue Co-Trainer, der 2010 vom TSV Köngen zum SV Bonlanden gewechselt ist, hat 53 Einsätze in der Oberliga absolviert und 40-mal in den Verbandsligen Württemberg und Baden gespielt. In der Saison 19/20 hat Fabian Ness, der inzwischen wieder in Köngen wohnt und demnächst 33 Jahre alt wird, seine aktive Laufbahn nach weiteren Stationen beim 1. FC Bruchsal, FC Germania Freudental und FV Olympia Laupheim beendet und die Trainer-B-Lizenz erworben. „Das ist eine sehr gute Lösung“, freut sich FCF-Spielleiter Gerhard Bauer, „Ness bringt unheimlich viel Erfahrung mit, das tut unserer Mannschaft gut.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Fußball

2300 Euro für krebskranke Kinder

Die Fußballabteilung des TSV Harthausen hat im Januar und Februar einen Spendenlauf organisiert, dessen Erlös in Höhe von 2300 Euro dem Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen zugutekommt. Vor ein paar Tagen fand die Scheckübergabe statt. Dabei entstand auch die Aufnahme mit (von links) Anton Hofmann, Vorsitzender des Fördervereins,…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten