Fussball

Robusten Gegner vor der Brust

24.08.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Köngen will gegen Stammheim nachlegen.

Die Landesliga-Fußballer des TSV Köngen haben heute Abend (19.30 Uhr) die Chance aus einem guten Saisonstart mit vier Punkten aus drei Spielen einen sehr guten zu machen. Voraussetzung ist ein Heimsieg gegen den SC Stammheim, mit dem die Grün-Weißen in der Tabelle nach vier Spieltagen bis auf Platz fünf klettern können und so nach den verpatzten Starts 2019 und 2020 ein erstes Teilziel erreicht hätten.

Doch Köngen stellt sich auf robust auftretende Gäste ein. An der gut organisierten Truppe aus dem Stuttgarter Stadtteil hat sich unter anderem auch der FC Frickenhausen vergangene Woche beim 0:1 die Zähne ausgebissen. „Wir müssen gut stehen und dürfen wenig Chancen zulassen“, warnt TSVK-Trainer Sascha Strähle vor einer effizient spielenden Mannschaft, die in den ersten drei Spielen zwar erst zwei Tore erzielt hat, damit aber bereits sechs Punkte einfahren konnte. „Die stehen extrem gut und sind sehr gut nach Standards“, weiß Strähle, der davon ausgeht, dass seine Mannschaft spielerisch gefordert sein und mehr Ballbesitz haben wird. Dass die Köngener in dieser Saison mit dem Spielgerät umzugehen wissen, das hat der TSV in den ersten drei Spieltagen bereits angedeutet. „Wir sind absolut zufrieden – von den Ergebnissen als auch vom Auftreten her“, sagt Sascha Strähle, der jetzt nachlegen will: „Das Ziel ist definitiv nicht zu verlieren.“

Personell dürfte es im Vergleich zur Partie in der vergangenen Woche beim 1:1 in Neu-Ulm wenige Veränderungen geben. Abwehrspieler Kevin Kaiser und Neuzugang Deniz Pero sind weiterhin angeschlagen, zurück im Kader sind hingegen Sven Dobler und Max Schlotterbeck. als

Fußball

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit