Fussball

Renner lässt sich nicht zweimal bitten

29.04.2013 00:00, Von Dirk Schwarz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Verbandsliga: Frickenhäuser Torjäger vom Dienst erlöst den FC mit seinem 2:1-Treffer in der 89. Minute gegen Großaspach

Lediglich 120 Zuschauer waren ins Stadion Tischardtegart gekommen, um das Heimspiel des FC Frickenhausen gegen die SG Sonnenhof Großaspach II zu sehen. Enttäuscht wurden sie keinesfalls, schließlich bekamen sie ein spannendes Spiel mit einem letztlich knappen, aber verdienten 2:1-Erfolg der Gastgeber zu sehen. Für den Siegtreffer zeichnete einmal mehr Michael Renner verantwortlich.

Oftmals die entscheidenden Schritte schneller: die Spieler des FC Frickenhausen (in Blau) Foto: Urtel
Oftmals die entscheidenden Schritte schneller: die Spieler des FC Frickenhausen (in Blau) Foto: Urtel

„Wir hatten die richtige Einstellung zum Spiel und vor allem keine Angst. Auch die Spieler, die in der Hinrunde nicht so zum Zug kamen, bringen jetzt gute Leistungen“, zog Frickenhausens Trainer Martin Mayer in der Pressekonferenz sein Fazit. In der Anfangsphase sahen die Zuschauer eine kämpferisch und spielerisch hochwertige Partie, allerdings ohne dramatische Strafraumaktionen. Es dauerte bis zur 28. Minute, ehe etwas Nennenswertes passierte. Christopher Eisenhardt schickte Dominique Rodrigues über die linke Seite, dieser flankte in den Strafraum, doch Marco Parrotta rutschte auf dem wegen des permanenten Nieselregens seifigen Platz weg.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Fußball

Gelbe Karte für Zeitspiel?

Fußball: Der WFV will sich die Chance auf Spiele in diesem Jahr unbedingt offen halten – Der Bezirksvorsitzende Veit fragt: „Warum?“

„Die Vereine wollen Klarheit, das ist ihr gutes Recht“, sagt der Vorsitzende des hiesigen Fußballbezirks, Rainer Veit. Klarheit gibt es vorerst aber nicht. Denn der…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten