Fussball

Quotient verhindert Göppingens Aufstieg

29.05.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Oberliga

Pech für den 1. Göppinger Sportverein: Nur der schlechtere Quotient gegenüber den Oberliga-Zweiten 1. FC Kaiserslautern II (Rheinland-Pfalz/Saar) und KSV Hessen Kassel (Hessenliga) hat den Aufstieg der Elf von Trainer Gianni Coveli in die Regionalliga Südwest verhindert.

Die Stauferstädter, ranghöchstes Team des Fußballbezirks Neckar-Fils, müssen also auch in der kommenden Saison in der Oberliga Baden-Württemberg antreten. Die Hoffnungen, als Tabellenzweiter möglicherweise die drei Meister VfB Stuttgart II (Baden-Württemberg), TSV Eintracht Stadtallendorf (Hessen) und TSV Schott Mainz (Rheinland-Pfalz/Saar) als vierte Mannschaft nach oben in die Regionalliga begleiten zu dürfen, sind aufgrund des schlechtesten Quotienten geplatzt. Kassel hat in 22 Begegnungen 47 Punkte geholt, Kaiserslautern hat in 21 Partien 40 Zähler gesammelt und die Göppinger haben es ebenfalls in 21 Spielen bloß auf 38 Punkte gebracht. Die neue Regionalliga-Saison soll am 1. September beginnen. uba

Fußball

2300 Euro für krebskranke Kinder

Die Fußballabteilung des TSV Harthausen hat im Januar und Februar einen Spendenlauf organisiert, dessen Erlös in Höhe von 2300 Euro dem Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen zugutekommt. Vor ein paar Tagen fand die Scheckübergabe statt. Dabei entstand auch die Aufnahme mit (von links) Anton Hofmann, Vorsitzender des Fördervereins,…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten