Fussball

Quo vadis FCF?

19.06.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball

Wie geht’s bei den Fußballern des FC Frickenhausen weiter? Das ist die große Frage. Fakt ist, dass den Verantwortlichen der Täles-Kicker planerisch derzeit die Hände gebunden sind. Denn jeder potenzielle Neuzugang will natürlich wissen, in welcher Liga der FCF kommende Saison spielt. Gleich verhält es sich mit den Spielern des aktuellen Kaders, von denen viele eine Zusage von der Ligazugehörigkeit abhängig machen. Klar ist, dass Topstürmer Tarik Serour seine Zelte im Täle Richtung Verbandsliga-Aufsteiger FC Heiningen abbrechen wird. Und weiter? „Wir führen ständig Gespräche“, sagt Spielleiter Günther „Jimmy“ Prerauer. So richtig Vollzug kann er wegen der ganzen Ungewissheit vor dem anstehenden Relegationsspiel am Sonntag in Bad Boll (siehe Artikel links) noch nicht vermelden. Auch die Lösung der Trainerfrage sei alles andere als spruchreif. Gemunkelt wird seit Längerem, Martin Mayer könnte wieder Kommandogeber werden. „Wir haben eine Lösung“, sagte Prerauer gestern Mittag dazu. Mehr nicht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Fußball

Maßgerechter Auftakt nach 302 Tagen

Fußball-Verbandsliga, Frauen: Der FV 09 startet mit einem 3:0 gegen den FV Asch-Sonderbuch

Unglaubliche 302 Tage sind seit dem letzten Ligaspiel auf dem Wörth für die Spielerinnen des FV 09 Nürtingen verstrichen, umso größer war die Freude bei allen, dass diese Durststrecke am Sonntag endlich ein Ende…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten