Fussball

Personalsorgen vor dem Hit

04.03.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A 2: Der TSV Altdorf muss zu Spitzenreiter VfL

Erster gegen Dritter heißt es am Sonntag an der Jesinger Allee: Im Spitzenspiel des 18. Spieltages empfängt Tabellenführer VfL Kirchheim den Dritten TSV Altdorf. Beide Teams plagen vor dem Hit aber enorme Personalprobleme.

Kräftig Federn lassen musste der VfL Kirchheim im ersten Punktspiel nach dem Winter beim Nachbarn SF Dettingen. „Das war spielerisch zu wenig“, beurteilt Abteilungsleiter Oliver Klingler das 0:0 beim Tabellenzweiten. Die aggressive Spielweise der Dettinger hat den Kirchheimern überhaupt nicht geschmeckt. Schwerer als der Verlust der zwei Punkte wiegen jedoch die langwierigen Verletzungen der vier Leistungsträger: Spielertrainer Markus Schweizer (Kahnbeinbruch), Michael Schweizer (Bänderriss), Nicolo Incorvaia (Kapselriss) und Nick Köber (Bänderriss). „Das ist bitter, aber unser Kader ist stark genug, dass wir gegen Altdorf den Dreier holen können“, ist Klingler zuversichtlich. Sicher auch deshalb, da man das Hinspiel klar mit 4:0 gewonnen hat und mit Alexander Zydik und Antonino Singh zwei Akteure wieder an Bord sind. Außerdem wird man wieder auf Spieler der in der Verbandsstaffel spielenden A-Junioren zurückgreifen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Fußball