Fussball

Packt’s die TG Kirchheim diesmal?

20.08.2019 00:00, Von Klaus Schorr — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreisliga B, Staffel 6: Turngemeinde gilt erneut als Top-Favorit – Absteiger Ötlingen und Unterlenningen wollen gleich wieder rauf

Mit 15 Teams startet die B6 am Sonntag in die neue Saison 2019/2020. Als klarer Top-Favorit geht die TG Kirchheim ins Rennen, 13 von 17 Stimmen entfielen bei der Umfrage nach dem kommenden Meister auf die Mannen von Tim Lämmle und Andreas Schmid. Eine gute Rolle trauen die Insider den beiden Absteigern TV Unterlenningen und TSV Ötlingen zu, die beide den sofortigen Wiederaufstieg im Sinn haben.

Halt, hiergeblieben: Das Derby zwischen der SGM Neuffen/Kohlberg und der SGEH II war in der letzten Saison eine klare Sache für die SGM. Mit 11:2 und 7:1 wurden die Älbler abgekanzelt. Foto: Urtel
Halt, hiergeblieben: Das Derby zwischen der SGM Neuffen/Kohlberg und der SGEH II war in der letzten Saison eine klare Sache für die SGM. Mit 11:2 und 7:1 wurden die Älbler abgekanzelt. Foto: Urtel

Ein Remis hätte die TG Kirchheim vor dreieinhalb Monaten allemal verdient gehabt, doch die Weilheimer Zweite entschied die Partie gegen die TGK fünf Minuten vor Schluss mit dem 3:2 durch Daniel Dominkovic für sich. Das Remis hätte der Turngemeinde damals wohl zur Meisterschaft gereicht. Der Rest ist bekannt, die Kirchheimer scheiterten im Relegations-Finale an der TSV Oberensingen II. Nun nehmen die Mannen um Spielertrainer Tim Lämmle einen erneuten Anlauf in Richtung Kreisliga A. Selten waren sich die Experten so einig wie diesmal, denn fast alle haben die TG Kirchheim auf der Titelrechnung. Mit der Bürde des Top-Favoriten scheinen Lämmle & Co ganz gut zurechtzukommen. Mit Sebastian Beck, zuletzt Spielertrainer des TV Unterboihingen II, verpflichtete die TGK zudem einen treffsicheren Spieler, der in der vergangenen Saison über 20 Treffer markierte. „Unser Ziel ist der Aufstieg“, sagt Spielertrainer Lämmle ganz lapidar. Paradoxerweise beginnt die neue Saison für die TGK wie die alte aufgehört hatte, denn der Gegner bei der sonntäglichen Saisonpremiere heißt SF Dettingen II. Ein knappes 3:2 wie Anfang Juni soll es nicht bloß werden, der Meisterschaftsfavorit von der Jesinger Allee will den Auftakt dominant gestalten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Fußball

„Das ist ein richtiger Gradmesser“

Fußball-Bezirkspokal, 3. Runde: Die SPV 05 Nürtingen erwartet den FC Esslingen zum Bezirksliga-Duell – Mirbauer warnt vor Leichtsinn

Einer kommt auf jeden Fall durch von den neun noch im Wettbewerb verbliebenen Mannschaften aus dem Raum Nürtingen, wenn am morgigen Samstag um 15 Uhr die dritte…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten