Anzeige

Fussball

Ohne Angst zum Spitzenreiter

13.09.2013, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Verbandsliga: Der FC Frickenhausen gastiert am morgigen Samstag beim VfB Neckarrems

Fünf Punkte aus vier Spielen – damit kann man sicherlich leben. „Von der Ausbeute her könnte es besser sein“, gesteht Martin Mayer, der gleichwohl nicht unzufrieden ist. „Wir haben in jedem Spiel eine gute Leistung gezeigt“, lobt der Trainer des FC Frickenhausen seine Mannschaft. Deshalb rechnet er sich auch beim Tabellenführer VfB Neckarrems (Samstag, 15.30 Uhr) etwas aus.

„Warum sollten wir nach Neckarrems fahren, um dort zu verlieren?“, fragt sich Mayer. „Wir müssen wieder an unsere Leistungsgrenze gehen und alles abrufen, dann ist alles möglich“, ist er überzeugt, „dann ist gegen uns schwer zu gewinnen.“ Die Verbandsliga sei unberechenbar, meint er und verweist auf die jüngsten Resultate wie das 5:1 von Sindelfingen gegen Böblingen oder das 6:2 von Aalen gegen den TSV Berg. Ein Zähler soll es deshalb morgen schon werden, unabhängig davon, dass der FCF beim aktuellen Spitzenreiter gastiert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Fußball

Lichtblicke nach turbulenten Tagen

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Wacker kämpfender TSV Köngen unterliegt vor 300 Zuschauern dem hoch gehandelten SV Ebersbach

Eine ungewöhnliche und unruhige Arbeitswoche endete für die Fußballer des TSV Köngen gestern mit einer 0:2 (0:1)-Niederlage gegen den SV Ebersbach. Sicher kein Wunschergebnis,…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten