Fussball

Offensive soll es richten Fußball: Relegation zur Kreisliga A 1

14.06.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mindestens 150 Fans des TSV Harthausen werden am Samstag (Spielbeginn 16 Uhr) nach Wolfschlugen reisen, um das Relegationsspiel ihres TSVH gegen den TSV Deizisau II anzusehen, schätzt Karl Dittmann, der Harthausener Vorsitzende. Die Begeisterung im Ort ist nach der Vizemeisterschaft in der Kreisliga B 3 groß – immerhin gab es 20 Siege in 24 Spielen, am Ende fehlte nur ein Zähler zum Titel.

In der Relegation treffen die Harthausener nun auf den TSV Deizisau II, der am Mittwoch erst im Elfmeterschießen gegen Hochdorf gewann. „Deizisau ist auf jeden Fall schlagbar“, so Dittmanns Einschätzung. Er schaute beim ersten Relegationsspiel zu; vor allem der „Kampfgeist und die Kondition“ der Deizisauer sind ihm in Erinnerung geblieben. Dank dieser wurde der kommende Gegner am Mittwoch prompt belohnt. Tobias Mora gelang in der 90. Minute der 1:1-Ausgleich. Harthausen will indes vor allem auf seine Offensive setzen: Gleich fünf Spieler haben mehr als zehn Tore erzielt. Mit Nadyl Ibrocy (12) fehlt einer davon morgen. „Der ein oder andere fällt immer aus“, wiegelt Dittmann ab. Im offensiven Harthausener Team könne nämlich „jeder mal ein Tor schießen“. ath

Fußball

Ein neuer Farbtupfer unter der Teck

Fußball: Deni Kalfic hat mit ein paar Kumpel den FC Kirchheim gegründet – In der Saison 21/22 soll es bereits um Punkte gehen

Die Fußball-Landschaft im Bezirk Neckar-Fils ist mitten in der Corona-Krise um einen Farbtupfer bunter geworden: Deni Kalfic, der auch schon für den FV 09 Nürtingen die…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten