Fussball

Nur noch drei Landesligen?

30.05.2016 00:00, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball: Erste Vorschläge zu einer Reform des Spielsystems in Württemberg liegen vor

Wird es in Zukunft nur noch drei anstatt wie bislang vier Staffeln in der Fußball-Landesliga geben? Eine Kommission, die das Spielsystem in Württemberg kritisch durchleuchten sollte und die beim WFV-Verbandstag im Mai letzten Jahres eingesetzt worden war, hat jetzt erste Ergebnisse vorgelegt. Folgen des demografischen Wandels – der Bezirk Neckar-Fils bleibt davon aber weitestgehend unberührt.

Bei einer Tagung in Wangen im Allgäu wurden die Überlegungen der Kommission den Vorsitzenden der 16 Bezirke vorgestellt. Die Vorschläge, die sowohl den aktiven Bereich der Männer und Frauen als auch den Jugendspielbetrieb betreffen, sind jedoch nicht auf ungeteilte Gegenliebe gestoßen. Besonders für die kleinen Bezirke würden sie schließlich einschneidende Änderungen nach sich ziehen. „Spieltechnisch“, so Karl Stradinger, der Vorsitzende des Bezirks Neckar-Fils, sollen aus 16 noch neun Bezirke werden. Eine Gebietsreform, wie sie 2003 gescheitert ist, sei vom Tisch. „Eine Spielklassenreform ist allemal besser als eine Gebietsreform“, sagt Stradinger.

Den großen Bezirk Neckar-Fils tangieren die Änderungen nur bei den Frauen und der Jugend


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Fußball