Fussball

Mayer grantelt: „Fünf Remis sind fünf zu viel“

06.11.2015 00:00, Von Alexander Thomys — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Bezirksliga: Frickenhausen will in Donzdorf dreifach punkten– Wendlingen und SGEH im Abstiegskampf unter Zugzwang – Neckartailfinger lecken Wunden

Sieben Spiele ist der FC Frickenhausen nun ungeschlagen. Wirklich glücklich ist Trainer Martin Mayer damit allerdings nicht. Beim FC Donzdorf soll sich das ändern. Der TSV Neckartailfingen will unterdessen gegen den VfB Oberesslingen/Zell Wiedergutmachung betreiben. Im Abstiegskampf punkten müssen die SGEH und der TSV Wendlingen.

Voller Einsatz wie hier im Spiel gegen Nellingen ist am Sonntag beim TSV Neckartailfingen gefragt. Dann soll im Heimspiel ggen den VfB Oberesslingen/Zell die jüngste 0:4-Klatsche in Denkendorf ausgemerzt werden. Foto: Luithardt
Voller Einsatz wie hier im Spiel gegen Nellingen ist am Sonntag beim TSV Neckartailfingen gefragt. Dann soll im Heimspiel ggen den VfB Oberesslingen/Zell die jüngste 0:4-Klatsche in Denkendorf ausgemerzt werden. Foto: Luithardt

Mit gänzlich unterschiedlichen Erwartungen waren der FC Frickenhausen und der TSV Wendlingen in das Lokalderby gestartet. Die FCFler wollten ihre Serie von vier Remis in Folge beenden, die Wendlinger brauchen im Abstiegskampf jeden Zähler auf dem Weg zur sportlichen Wende. Am Ende stand ein 1:1, das natürlich ganz unterschiedlich bewertet wurde. „Wir sind am Ende des Tages glücklich und zufrieden mit dem Remis, das wir vor allem Keeper Alexander Kurz verdanken“, sagt Wendlingens spielender Abteilungsleiter Sascha Strähle, der aber auch die Einstellung seines Teams ausdrücklich lobt – was zuletzt nicht immer der Fall war. Daran will Strähle nun am Sonntag im „Sechs-Punkte-Heimspiel“ gegen den FC Rechberghausen anknüpfen: „Wir wollen auf der kämpferischen Leistung aufbauen und fußballerisch zulegen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Fußball

Wernau verpflichtet Harald Mangold

Fußball-Kreisliga A, Staffel 1

Der TSV Wernau hat einen neuen Trainer: Harald Mangold, von 2010 bis 2014 mit großem Erfolg beim TSV Köngen tätig, übernimmt den Tabellensiebten der A1 und tritt damit die Nachfolge des überraschend zum Bezirksligisten VfL Kirchheim abgewanderten Armin Ohran an. „Harald Mangold passt…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten