Fussball

Martin Mayer hört auf

17.12.2013 00:00, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Verbandsliga: Der FCF muss einen neuen Trainer suchen

Paukenschlag statt vorweihnachtliche Besinnlichkeit: Martin Mayer teilte bei der Weihnachtsfeier am Samstag im vollbesetzten Vereinsheim mit, dass er in der neuen Saison nicht mehr Trainer des FC Frickenhausen sein wird. Jetzt glühen bei den Verantwortlichen des Verbandsligisten die Drähte, spätestens Ende Januar soll der Nachfolger präsentiert werden.

Hört zum Saisonende auf: FCF-Spielertrainer Martin Mayer. Foto: Holzwarth
Hört zum Saisonende auf: FCF-Spielertrainer Martin Mayer. Foto: Holzwarth

Die ausgelassene Stimmung war mit einem Schlag weg. „Als er seine Entscheidung bekannt gegeben hat, herrschte geschwind eine Totenstille“, erzählt FCF-Spielleiter Günther Prerauer, der (fast) genauso überrascht war wie der Rest der FCF-Familie. Prerauer („das ist ganz bitter für uns“) und einige wenige Eingeweihte wussten zwar von Mayers Entschluss, aber auch erst seit Mittwoch. Berufliche Gründe zwingen den 32-Jährigen zu diesem Schritt. „Er hat nicht mehr die Zeit, die er bräuchte, um den Trainerjob mit der ihm eigenen Akribie zu erledigen“, bedauert Prerauer die Entwicklung, „wenn er etwas macht, dann will er es hundertprozentig machen oder gar nicht.“ Bis zum Saisonende wird Martin Mayer dem FCF aber auf jeden Fall erhalten bleiben. Dann war er zweieinhalb Jahre Chefcoach bei den Täleskickern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Fußball

Eislingerin im Tor der DFB-Elf

Frauenfußball

Für Ann-Katrin Berger ist ein Traum in Erfüllung gegangen: Die 30 Jahre alte Torhüterin aus Eislingen, seit sieben Jahren Auslands-Profi und beim englischen Spitzenclub Chelsea Ladies bis Juni 2022 unter Vertrag, debütierte unter der Woche bei der DFB-Elf im EM-Qualifikationsspiel in Irland. Beim 3:1-Sieg…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten