Fussball

Knallen die Sektkorken?

19.05.2017 00:00, Von Alexander Thomys — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Bezirksliga: Ein Punkt in Deizisau reicht dem FC Frickenhausen zur Meisterschaft

Zur rechnerischen Meisterschaft in der Bezirksliga Neckar-Fils fehlt dem FC Frickenhausen noch ein Zähler. Der soll am Sonntag beim TSV Deizisau eingefahren werden – auch wenn die Gastgeber dem FCF in der Hinrunde ein „Debakel“, so Trainer Martin Mayer, beigebracht haben. Die TSV Oberensingen linst indes weiter auf die Aufstiegsrelegation, die SGEH und der TSV Neckartailfingen wollen im Abstiegskampf weiter punkten.

Auf ihn ist im Moment Verlass: Neckartailfingens Torschütze vom Dienst, Moritz Krasser. Foto: Just
Auf ihn ist im Moment Verlass: Neckartailfingens Torschütze vom Dienst, Moritz Krasser. Foto: Just

Ein Punkt fehlt dem FC Frickenhausen rein rechnerisch noch zur Meisterschaft. Dank der besseren Tordifferenz ist der Titel den Frickenhäusern aber kaum mehr zu nehmen. Wurde da schon am letzten Sonntag gefeiert? „Nein, es wurde nicht gefeiert. Wir brauchen ja noch einen Punkt“, berichtet FCF-Trainer Martin Mayer. Eine „gewisse Erleichterung“ sei nach dem letzten Sieg aber doch zu spüren gewesen, berichtet der Frickenhäuser Kommandogeber. Beim TSV Deizisau soll nun ein Auswärtssieg her – schon allein, weil es „die falsche Einstellung wäre, nur nach einem Punkt zu schauen“, sagt Mayer. Im Übrigen hat der Tabellenführer das Hinrundenspiel sicher noch nicht vergessen: Mit 1:6 ging der kommende Meister damals auf heimischem Platz unter. „Das war an dem Tag ein heftiger Schlag. Für uns war es aber wichtig, dass es auch so ein Debakel war, ein richtiger Hallo-wach-Effekt“, blickt Mayer mit gemischten Gefühlen zurück. Und tatsächlich: Eine Siegesserie folgte auf das Deizisau-Spiel. Erst mit der Rückrunden-Niederlage gegen Göppingen im Dezember stolperte der FCF erneut. „Das war eine schwierige Phase“, erinnert sich Mayer. Doch mit dem Auftaktsieg gegen den VfL Kirchheim nach der Winterpause fand der FC Frickenhausen wieder in die Spur. „Das erste Heimspiel gegen Kirchheim im neuen Jahr war ganz entscheidend. Da wussten wir, wir sind wieder da. Wir haben dieses Spiel als Mannschaft gewonnen. Das hat uns bis heute mitgetragen“, sagt Mayer, der mit seinem Team nun in Deizisau alles klar machen will.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Fußball

Gelbe Karte für Zeitspiel?

Fußball: Der WFV will sich die Chance auf Spiele in diesem Jahr unbedingt offen halten – Der Bezirksvorsitzende Veit fragt: „Warum?“

„Die Vereine wollen Klarheit, das ist ihr gutes Recht“, sagt der Vorsitzende des hiesigen Fußballbezirks, Rainer Veit. Klarheit gibt es vorerst aber nicht. Denn der…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten