Fussball

Klarheit beim VfL: Gerstenberg rückt auf

25.05.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Verbandsliga: VfL-Trainer

Überraschende Wende in der Trainerfrage des VfL Kirchheim: Nachfolger von Ralf Rueff, der nach acht Monaten unter der Teck seinen Rücktritt zum Saisonende erklärt hat, wird der bisherige VfL-II-Coach Andreas Gerstenberg (34).

Damit haben die Verantwortlichen an der Jesinger Allee umgehend auf die neueste personelle Baustelle reagiert und den U 23-Trainer zum Chef-Coach der ersten Mannschaft befördert. Für den nun vakant gewordenen Trainer-Posten der Zweiten haben die Abteilungsleiter Dr. Fabian Preuß und Frank Sedlmayer ebenfalls intern einen Nachfolger gefunden. Der bisherige U 17-Trainer Ugur Car übernimmt Gerstenbergs Posten bei der VfL-Zweiten, die sich noch Hoffnungen machen kann, über die Relegation in der Bezirksliga zu bleiben.

„Beide Trainer sind jung und hungrig und passen in unser Anforderungsprofil. Nun werden wir versuchen, die U 23 mit allen Mitteln in der Bezirksliga zu halten“, erklärte Preuß am Mittwochabend. Vor allem den in Eislingen wohnhaften Gerstenberg erwarten nun heiße Tage mit der Doppelbelastung des Saisonendspurts in der Bezirksliga sowie zahlreichen Personalgesprächen. wr

Fußball

Mit den Inzidenzen steigt der Frust

Fußball-Bezirksliga Neckar-Fils: Die Vereine hoffen auf eine Fortsetzung der Saison und darauf, dass die Politik Perspektiven aufzeigt

Die Freude bei den Amateurfußballern war nur von kurzer Dauer. Die Aussicht auf eine baldige Rückkehr aufs Spielfeld ist mit den wieder steigenden Inzidenzzahlen…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten