Fussball

Keine Zeit zum Wundenlecken

04.05.2022 05:30, Von Alexander Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga: Vier Tage nach der Niederlage in Geislingen will die TSV Oberensingen gegen Weilimdorf zeigen, dass im Titelkampf weiter mit ihr zu rechnen ist. TSVK reist heute Abend zum Kellerduell nach Sontheim.

Wer die Szene am vergangenen Mittwoch im Heimspiel gegen den TSV Buch gesehen hat, der ahnte bereits Böses. Ohne gegnerisches Einwirken ging Innenverteidiger Elbasan Emerllahu Anfang der zweiten Hälfte unter großen Schmerzen zu Boden. Inzwischen hat die TSV Oberensingen Gewissheit: Der aktuelle Tabellenzweite der Fußball-Landesliga muss im Saisonendspurt auf seinen Abwehrmann verzichten. Emerllahu hat sich laut Trainer Andreas Broß einen Muskelabriss an den Adduktoren zugezogen und fällt mehrere Wochen aus. „Wie es aussieht, muss er aber nicht operiert werden“, kann Broß immerhin von Glück im Unglück berichten. Heute Abend im Heimspiel gegen Weilimdorf wird wegen muskulärer Problemen auch Mittelfeldspieler Lukas Linder nicht auflaufen können. als

„Aktive Erholung“ samt lockerem Auslaufen und Belastungssteuerung stand bei den Fußballern der TSV Oberensingen im Montagstraining auf dem Programm. Der Spielplan der Landesliga, Staffel 2, ist schließlich gnadenlos. Nach der zurückliegenden englischen Woche ist vor der nächsten englischen Woche. Heute muss die TSVO schon wieder ran. Nur vier Tage nach der bitteren 2:4-Niederlage im Topspiel beim SC Geislingen. Die TSVO ist ihre Spitzenposition wieder los. Der Kräfteverschleiß ist ebenso wie die Enttäuschung groß. Zeit zum Wundenlecken bleibt nicht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Fußball

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit