Fussball

Jetzt beginnt das große Zittern

10.05.2013 00:00, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Verbandsliga: Frickenhausen unterliegt zum zweiten Mal binnen vier Tagen einem Schlusslicht mit 1:4, diesmal beim VfL

Robin Jaksche marschierte schnurstracks in die Kabine. Kein Kommentar. 1:4 beim Tabellenletzten VfL Kirchheim: So hatte sich der Kapitän des FC Frickenhausen sein Comeback nach einer Kiefer-Operation nicht vorgestellt. Das zweite 1:4 gegen ein Schlusslicht innerhalb von vier Tagen. Während der VfL neue Hoffnung im Kampf um den Klassenverbleib schöpft, beginnt beim FCF das große Zittern. „Jetzt wird’s nochmal eng“, befürchtet FCF-Spielertrainer Martin Mayer, „da brauchen wir gar nicht drumrum zu reden.“

Die Chance zum 2:4, aber Michael Renner scheitert an VfL-Schlussmann Timo Schurr. Foto: just
Die Chance zum 2:4, aber Michael Renner scheitert an VfL-Schlussmann Timo Schurr. Foto: just

Konsterniert kauerten die Spieler des FC Frickenhausen nach Spielende auf der Ersatzbank. „Ich bin sprachlos“, presste Christopher Eisenhardt, zur Salzsäule erstarrt, heraus, „das habe ich mir ganz anders vorgestellt.“ Für den linken Außenverteidiger war’s das erste Spiel im Stadion an der Jesinger Allee, bei seinem Stammverein VfL. Eine besondere Partie hätte es für ihn werden sollen, doch danach tat es nur „besonders weh“. „Wir haben so dumme Fehler gemacht“, ärgerte er sich und spielte vor allem auf den Ausgleich an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Fußball

Yannik Köglers Hattrick als der Türöffner

Fußball-Landesliga, Staffel 2: 6:1 gegen Buch – Nach dem 0:1-Rückstand drehte der Torjäger und mit ihm die TSV Oberensingen auf

Die Siegesserie geht weiter. Die TSV Oberensingen bezwang den TSV Buch mit 6:1 und feierte damit den fünften Sieg in Folge. Den Unterschied in einer unterhaltsamen Begegnung…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten