Fussball

In letzter Sekunde

02.03.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga B, Staffel 5

Dem neuen Kohlberger Kunstrasen sei Dank, die Nachholpartie unterm Jusi konnte ausgetragen werden. Vor allem die kuriose Nachspielzeit hatte es gestern in sich. Denn der TSV Kohlberg hatte Primus Raidwangen die weiße Weste fast schon ausgezogen. Der Schiedsrichter hatte fünf Minuten Nachspielzeit angezeigt, doch TSVK-Coach Martin Schaich wechselte noch mal aus, was der Schiri an Zeit draufpackte. So fiel nach einer zudem fragwürdigen Attacke an Kohlbergs Kapitän Maximilian Hille im Gegenzug noch das spielentscheidende 1:2 durch Abdelaati El Hassouny (90.+6). „Mir schwillt der Kamm“, schnaubte Kohlbergs Spielleiter Marco Medel, „wir haben auch noch einen Elfer verschossen, hätten nach unserem unglaublichen Kampf aber einen Punkt verdient gehabt.“ Der glückliche Sieg der „Roigl“ hatte vor allem einen Namen: Marco Schott. Der vom Offensivmann in der Not zum Torwart umfunktionierte Routinier zeichnete sich gegen Patrick Dirr auch als Elfmeterkiller aus (17.). Torben Stingl hatte das 0:1 besorgt (4.), Nils Ruf mit einer sehenswerten Freistoßfackel zum 1:1 getroffen (44.). kls

Fußball

Neuer Trainer für die „Sandhasen“

Fußball

Alle hängen derzeit in der Luft, natürlich auch die Fußballer der TSV Oberensingen. Dafür tut sich beim Landesliga-Zweiten hinter den Kulissen etwas. Nachdem Trainer Andreas Broß Anfang der Woche völlig überraschend mitteilte, sein Amt nach Beendigung dieser Saison niederzulegen, haben die Oberensinger…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten