Fussball

In drei Wochen von null auf hundert

01.07.2021 05:30, Von Alexander Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Bezirkspokal: Nach sieben Monaten im sportlichen Lockdown fürchten die Halbfinalisten ein erhöhtes Verletzungsrisiko

Ein Wettbewerb steht tatsächlich noch aus. Nachdem der Lokal- und Amateursport in der Saison 2020/21 fast komplett zum Erliegen kam, will der Fußballbezirk wenigstens seine Pokalrunde zu Ende spielen. Im Halbfinale stehen sich heute Abend vier Bezirksligisten gegenüber. Ein Kaltstart nach drei Wochen Vorbereitung, der den Teams einiges abfordern wird.

Am Anfang einer Saison zwickt und zwackt es bei Amateurfußballern häufiger, wie hier beim Oberensinger Oliver Scherb im WFV-Pokal gegen Hofherrnweiler 2019. Dieses Jahr, im Juli 2021, dürfte die Belastung für Corona-bedingt untertrainierte Beine noch größer sein. Foto: Ralf Just
Am Anfang einer Saison zwickt und zwackt es bei Amateurfußballern häufiger, wie hier beim Oberensinger Oliver Scherb im WFV-Pokal gegen Hofherrnweiler 2019. Dieses Jahr, im Juli 2021, dürfte die Belastung für Corona-bedingt untertrainierte Beine noch größer sein. Foto: Ralf Just

„Es ist ein Halbfinale, da schmeißt man als Fußballer alles rein“, sagt Benedikt Petzet. Es ist nicht so, dass aus dem Trainer des Bezirksligisten FC Rechberghausen allein die pure Euphorie spricht. Klar: Die überraschend schnelle Rückkehr in den Wettkampfmodus nach vielen Monaten im sportlichen Lockdown lässt Fußballerherzen höherschlagen. Im Gegensatz zum Ligaspielbetrieb wurde der Pokalwettbewerb nicht abgebrochen. Der Bezirk Neckar-Fils hat die Gelegenheit beim Schopfe gepackt. Heute stehen die Halbfinalspiele zwischen dem FC Donzdorf und dem VfL Kirchheim sowie zwischen dem FC Rechberghausen und dem JC Donzdorf auf dem Programm (beide 19 Uhr). Ein sportliches Highlight – eigentlich. Und dennoch spricht Rechberghausens Trainer Petzet von „gemischten Gefühlen“ vor dem K.-o.-Duell mit dem JCD.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Fußball

Zoltan Sebescen rettet und verschießt

Fußball-Bezirkspokal: Während der TV Unterboihingen in der zweiten Runde im Elfmeterschießen ausscheidet, muss der TSV Wendlingen gegen den FC Esslingen ein 0:9-Debakel verkraften. Der TSV Oberboihingen darf sich beim 2:0-Sieg beim reaktivierten Marcel Brandstetter bedanken.

Aus 15 mach fünf hieß es gestern Abend in…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit