Fussball

In der Fuchsgrube hängt die Rote Laterne

09.09.2019 00:00, Von Sven Ertinger — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Der TSV Köngen verliert auch beim TV Echterdingen mit 0:2 und wartet weiter auf das erste Saisontor

Der TSV Köngen wartet weiter auf seinen ersten Saisonsieg. Gestern Nachmittag gelang beim TV Echterdingen nicht einmal der erste Treffer der laufenden Runde. Bei der 0:2-Niederlage in den Goldäckern geriet die Elf von Mario Sinko früh auf die Verliererstraße und rutsche auf den letzten Tabellenplatz ab.

Köngens Trainer Mario Sinko musste sein Team auf drei Positionen abändern. Urlauber Philipp Nuffer wurde durch Manuel Horeth ersetzt, für den gesperrten Daniel Seidler rückte Dennis Essert in die Viererkette und Dominik Signus nahm den Platz auf der rechten Außenbahn ein. Kim Ehrler verletzte sich letzte Woche und wurde in der Startelf von Urlaubsrückkehrer Nico Hummel ersetzt.

Die Köngener setzten die Hausherren auf dem Kunstrasen in den Goldäckern von Beginn an unter Druck und hätten eigentlich in der 1. Spielminute in Führung gehen müssen. Signus wurde über rechts in den freien Raum geschickt und hätte selbst alleine vor dem Echterdinger Torhüter abschließen können, doch uneigennützig spielte der den Ball auf Stürmer Baran Ates, der jedoch den Abschluss als Lob versuchte, anstatt den Ball humorlos zu versenken. Eine Minute später wieder eine Pressing-Situation vor dem TVE-Tor, doch Michael Rüttinger konnte den Ball nicht kontrollieren und das Leder ging am Tor vorbei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Fußball

2300 Euro für krebskranke Kinder

Die Fußballabteilung des TSV Harthausen hat im Januar und Februar einen Spendenlauf organisiert, dessen Erlös in Höhe von 2300 Euro dem Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen zugutekommt. Vor ein paar Tagen fand die Scheckübergabe statt. Dabei entstand auch die Aufnahme mit (von links) Anton Hofmann, Vorsitzender des Fördervereins,…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten