Fussball

Im Stand-by-Modus

07.12.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball: Die Vereine haben ihre Spieler in die vorgezogene Winterpause geschickt und hoffen ab Mitte Januar auf eine normale Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte.

Seit letzten Freitag steht fest, dass die Fußballer im Bereich des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) in diesem Jahr nicht mehr spielen werden. Wie und ob es weitergehen wird, ist derzeit noch völlig unklar. Am kommenden Wochenende beraten sich die Verbandsspitze und die Bezirksvorsitzenden im Rahmen einer Beiratssitzung, die ursprünglich in Präsenz in Wangen geplant war, nun aber am Samstag virtuell über die Bühne gehen wird. Die Verantwortlichen in den Vereinen hoffen, dass es dann nicht wieder zu einem ähnlichen Chaos kommen wird wie in den letzten beiden Wochen.

Ungeachtet dessen haben die meisten Vereine nach dem WFV-Beschluss ihre Spieler sofort in die Winterpause geschickt. Jetzt ist Regeneration angesagt, Blessuren auskurieren und den Akku neu aufladen. Im Januar heißt es dann „Auf ein Neues!“, wenn es denn die Corona-Lage zulässt.

Auch die drei Landesligisten aus dem Raum Nürtingen haben in den Stand-by-Modus geschaltet. Nur beim TSV Köngen trifft sich die Mannschaft am Donnerstag noch einmal zu einer lockeren Einheit und einem Abschlussspielchen. Dann werden über Weihnachten und den Jahreswechsel die Beine hochgelegt, ehe vom 14. bis 16. Januar eine Team-Skiausfahrt geplant ist. Am 18. Januar bittet Trainer Sascha Strähle seine Jungs dann zum Auftakt der Wintervorbereitung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 61% des Artikels.

Es fehlen 39%



Fußball

Hellmann kommt für Grgic

Fußball: Landesligist FC Frickenhausen rüstet auf der Torhüterposition nach.

Fußball-Landesligist FC Frickenhausen hat auf den Abgang von Denis Grgic zum Liga-Rivalen TSVgg Plattenhardt reagiert und einen neuen Torhüter verpflichtet. Marvin Hellmann wechselt vom Bezirksligisten FV Plochingen in den Tischardtegart. „Da…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit