Fussball

Hallo-wach-Pille schon beim Auftakt

13.07.2013 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga B, Staffel 3: Israfil Kilic wird beim FC Nürtingen 73 gleich bei seiner ersten Trainerstation zum Meistermacher

Das Ziel war vor der Saison klar definiert: zum 40-jährigen Jubiläum sollte der Aufstieg in die Fußball-Kreisliga A gefeiert werden. Der FC Nürtingen 73 hat es tatsächlich geschafft. Er musste aber bis zur letzten Begegnung zittern, ehe die Meisterschaft in der Kreisliga B, Staffel 3, feststand.

Zwei Jahre nach dem Abstieg ist der FC Nürtingen 73 wieder in die Kreisliga A 1 zurück gekehrt. Die erfolgreiche Mannschaft: Hintere Reihe von links Erdem Caglar (Erster Vorsitzender), Nevzat Ayhan, Muzaffer Bayram, Ahmet Gündogdu, Murat Bayram, Ali Özbabalik, Yusuf Dogan, Zafer Pulat, Nurullah Öztürk, Güven Atakan, Oguzhan Dogan, Ferhat Ayhan (Abteilungsleiter), Muhsin Türker, Kamil Yüksel; vordere Reihe von links Yilmaz Dogan (Zweiter Vorsitzender), Erkan Canbolat, Abdullah Celik, Mustafa Bayram, Ekrem Caglar, Yakup Dogan, Onur Umutlu, Israfil Kilic, Adil Coskun und Ugur Paca. Foto: Urtel
Zwei Jahre nach dem Abstieg ist der FC Nürtingen 73 wieder in die Kreisliga A 1 zurück gekehrt. Die erfolgreiche Mannschaft: Hintere Reihe von links Erdem Caglar (Erster Vorsitzender), Nevzat Ayhan, Muzaffer Bayram, Ahmet Gündogdu, Murat Bayram, Ali Özbabalik, Yusuf Dogan, Zafer Pulat, Nurullah Öztürk, Güven Atakan, Oguzhan Dogan, Ferhat Ayhan (Abteilungsleiter), Muhsin Türker, Kamil Yüksel; vordere Reihe von links Yilmaz Dogan (Zweiter Vorsitzender), Erkan Canbolat, Abdullah Celik, Mustafa Bayram, Ekrem Caglar, Yakup Dogan, Onur Umutlu, Israfil Kilic, Adil Coskun und Ugur Paca. Foto: Urtel

„Wir sind immer wieder gefallen und aufgestanden. Unser Ziel haben wir zum Glück nie aus der Augen verloren“, so das Fazit des FCN-Vorsitzenden Erdem Caglar. Am letzten Spieltag machten die Nürtinger mit einem 5:2-Erfolg bei der TSV Oberensingen II ihr Meisterstück. Nach 24 Treffen wiesen sie 20 Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen auf. Mit 61 Punkten und 97:36 Toren verwiesen die Schützlinge von Spielertrainer Israfil Kilic den TSV Harthausen (60 Zähler) auf den zweiten Platz. Dem TSVH nützte das abschließende 4:0 beim TSV Wendlingen II nichts mehr.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Fußball