Fussball

„Häfner“ und „Hexenbanner“ patzen

08.11.2021 05:30, Von Klaus Schorr — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga B, Staffel 4: Spitzenreiter Oberboihingen II ist mit einem 3:0 beim TSGV Großbettlingen II der lachende Dritte. Aich und Altenriet kämpfen sich mit knappen Siegen wieder an die Spitzengruppe heran.

Aichs Lennart Nierlich (rechts) im Zweikampf mit dem Grötzinger Christian Langner. Das Aichtalderby unterm Uhlberg gewannen die Nullsiebener mit 2:1. Foto: Niels Urtel
Aichs Lennart Nierlich (rechts) im Zweikampf mit dem Grötzinger Christian Langner. Das Aichtalderby unterm Uhlberg gewannen die Nullsiebener mit 2:1. Foto: Niels Urtel

Durch einen schwer erkämpften, letztlich jedoch souveränen 3:0-Erfolg auf dem Staufenbühl konnte Oberboihingens Zweite die Tabellenführung festigen und darf weiter von oben grüßen. Aufgrund der Patzer der Konkurrenz konnten die Mannen von Ferdi Yildirim ihren Vorsprung sogar auf drei Zähler ausbauen. Felix Harer, Torschütze zum 1:0-Führungstreffer, sprach hinterher von „einem guten Spiel, das sehr viel Spaß gemacht hat“. Er sah vor allem nach dem Seitenwechsel eine Superleistung seiner Truppe, wenngleich die Großbettlinger durchaus Chancen auf den Anschlusstreffer verbuchen konnten. „Wir haben den Patzer der ,Häfner‘ eiskalt ausgenutzt“, freute sich Harer diebisch.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Fußball

Den Serienhelden droht eine Sendepause

Fußball: Denkwürdige Partien produziert der Sport immer mal wieder. Landesligist FC Frickenhausen hat ein solches Match am Samstagnachmittag gegen den TSGV Waldstetten durchlebt. Nicht nur aus sportlichen Gründen wird dieses 1:0 lange in Erinnerung bleiben.

Nein, dies war kein Spiel wie jedes andere, das sich am…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit