Fussball

Fürs große Finale extra einen neuen Fernseher gekauft

25.05.2013 00:00, Von Uwe Bauer, Pablo Lawall, Rudi fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball: Das erste rein deutsche Endspiel in der Champions League zwischen Borussia Dortmund und Bayern München in London lässt keinen kalt

Heute Abend ist es so weit: Das Spiel der Spiele, auf das die ganze Nation hingefiebert hat, wird um 20.45 Uhr in der Londoner Fußball-Kathedrale, im Wembley-Stadion, angepfiffen. Das erste deutsch-deutsche Champions-League-Finale zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München elektrisiert die Massen.

Das Objekt der Begierde: der 73,5 Zentimeter große und 8,5 Kilogramm schwere Champions-League-Pokal Foto: dpa
Das Objekt der Begierde: der 73,5 Zentimeter große und 8,5 Kilogramm schwere Champions-League-Pokal Foto: dpa

So ein Spiel will sich natürlich keiner entgehen lassen, doch das Duell der beiden besten deutschen Teams der letzten Jahre spaltet auch die Fangemeinde und treibt ganz besondere Blüten. Hochzeitsgäste kommen beispielsweise ins Grübeln, ob sie überhaupt zur Feier gehen oder sich zwischendurch einfach für zwei Stunden abseilen sollen, Geburtstagsfeten ohne TV-Gerät gehen gar nicht – und, und, und. Jeder hat seine eigenen Vorstellungen und Erwartungen. Wir haben uns in der Nürtinger Fußgängerzone und bei Fußballexperten umgehört. Die meisten tippen auf den Rekordmeister FCB.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Fußball

Trügerische Zwischenbilanz

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Der FCF erwartet morgen Vordermann Plattenhardt – TSVO empfängt kampfstarke Gäste aus Bayern

Zehn Spiele und erst zwei Niederlagen – Stephan Rothweiler, der Spielertrainer des FC Frickenhausen, hat allen Grund zufrieden zu sein. Die gute Zwischenbilanz mit Rang sieben ist…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten