Fussball

Für wen endet die Durststrecke?

29.10.2021 05:30, Von Klaus-Dieter Leib — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Bezirksliga: Seit fast sieben Wochen hat der TSV Neckartailfingen kein Ligaspiel mehr gewonnen. Genauso lange wie der sonntägliche Gegner FC Rechberghausen. Der Druck bei beiden Teams ist groß.

Tabellarisch stehen die jubelnden SPVler noch über dem Strich. In die Nichtabstiegszone will auch der TSV Neckartailfingen (in Grün). Foto: Ralf Just
Tabellarisch stehen die jubelnden SPVler noch über dem Strich. In die Nichtabstiegszone will auch der TSV Neckartailfingen (in Grün). Foto: Ralf Just

Der TSV Neckartailfingen und der FC Rechberghausen werden sich sicherlich gerne an den 12. September zurückerinnern. Die „Zackenbarsche“ siegten damals beim TSV Weilheim mit 3:1 und die Rechberghausener kamen am gleichen Tag zu einem 3:2-Erfolg gegen den FTSV Kuchen. Es waren für beide Teams bisher die einzigen dreifachen Punktgewinne in dieser Runde. Für den Neckartailfinger Spielertrainer Felix Krasser eine niederschmetternde Bilanz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Fußball

Zunächst soll noch weitergespielt werden

Fußball: Die am Mittwoch in Kraft getretene Alarmstufe II im Ländle bringt aber weitere Einschränkungen auch für den Kicker mit sich.

Unabhängig von der noch genau auszugestaltenden Corona-Verordnung Sport soll der Spielbetrieb im Württembergischen Fußballverband (WFV) weiterhin ermöglicht werden, solange dies…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit