Fussball

FCF lässt sich auch vom Schlusslicht überrumpeln

24.11.2014 00:00, Von Werner Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Frickenhäuser 0:2-Niederlage nach desolater Leistung beim TSV Bad Boll – Kotaidis verschießt Elfer

Nahtlos an die Leistungen der vorherigen zwei Spiele knüpfte der FC Frickenhausen in Bad Boll an. Besonders im ersten Spielabschnitt lief bei den Frickenhäusern nichts zusammen und sie hatten es Torhüter Dravetz zu verdanken, dass sie nicht höher als mit 0:2 in Rückstand lagen. Mit 2:0 für den TSV Bad Boll endete die Partie auch.

„Wir haben verdient gewonnen, weil jeder von uns aufopferungsvoll und mit Leidenschaft gekämpft hat. Natürlich hatten wir auch im Gegensatz zu den letzten Wochen das Glück, dass wir früh in Führung gehen konnten. In der zweiten Halbzeit haben wir aus den Konterchancen zu wenig Kapital geschlagen, aber jetzt freuen wir uns erst einmal über den Sieg“, lautete die Bilanz von Bolls Trainer Mirko Doll nach dem Spiel. „Das ist unterm Strich eine verdiente Niederlage für uns. Wir haben besonders in der Anfangsphase keinen Zugriff aufs Spiel bekommen, sind viel zu passiv in die Zweikämpfe gegangen, obwohl die Zuteilung klar abgesprochen war. Nach der Pause hat wenigstens die Einstellung einigermaßen gestimmt, aber der letzte Pass ist einfach nicht angekommen“, meinte ein enttäuschter FCF-Coach Bernd Bauer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Fußball