Fussball

Existenzkampf in Wendlingen

18.03.2016 00:00, Von Alexander Thomys — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Bezirksliga: Der Vorletzte erwartet Schlusslicht Berkheim – Hält der FCF-Höhenflug an?

Mit gänzlich unterschiedlichen Vorzeichen gehen die Fußball-Bezirksligisten aus der Region in den 22. Spieltag: Während der TSV Neckartailfingen und der FC Frickenhausen – nach dessen jüngster Serie – nach oben schielen können, geht es für den TSV Wendlingen im Kellerduell gegen Berkheim fast schon um die Existenz in der Bezirksliga. Aufsteiger SGEH bekommt es mit Spitzenreiter FC Eislingen zu tun.

Timo Bezirgianidis und der TSV Neckartailfingen müssen am Sonntag zu „Angstgegner“ SC Altbach. In der Vorrunde setzte es eine bittere 1:3-Niederlage. Foto:
Timo Bezirgianidis und der TSV Neckartailfingen müssen am Sonntag zu „Angstgegner“ SC Altbach. In der Vorrunde setzte es eine bittere 1:3-Niederlage. Foto:

Eines haben alle vier Teams gemeinsam: An die Hinrundenspiele im September erinnern sie sich nur ungern. „Gegen Altbach haben wir noch nie gut ausgesehen“, sagt TSVN-Spielleiter Alberto Guillen und denkt an das 1:3 vom siebten Spieltag. Seit dem Wiederaufstieg der Neckartailfinger gab es nur einen Erfolg gegen den SCA. Der FC Frickenhausen kassierte eine 1:4-Pleite beim TSV Denkendorf, die SGEH war in Eislingen chancenlos (1:4). Die Wendlinger lagen bei Schlusslicht Berkheim mit 0:2 zurück, um sich in der Nachspielzeit noch durch Tore von Max Pradler und Dominik Alt wenigstens noch ein Remis zu erkämpfen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Fußball

Wernau verpflichtet Harald Mangold

Fußball-Kreisliga A, Staffel 1

Der TSV Wernau hat einen neuen Trainer: Harald Mangold, von 2010 bis 2014 mit großem Erfolg beim TSV Köngen tätig, übernimmt den Tabellensiebten der A1 und tritt damit die Nachfolge des überraschend zum Bezirksligisten VfL Kirchheim abgewanderten Armin Ohran an. „Harald Mangold passt…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten