Anzeige

Fussball

Erste Vorschläge im Herbst

11.06.2019 00:00, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball: Die Vereine haben in der ersten Runde der Regionalkonferenzen den Reformbedarf erkannt – Die Beteiligungsplattform „zukunftwfv“ ist sehr beliebt

Konkrete Ergebnisse liegen noch nicht auf dem Tisch. Erste Vorschläge, wie sich der Württembergische Fußballverband (WFV) zukunftssicher aufstellen soll, werden für Herbst erwartet. Nach den vier Regionalkonferenzen sind sich aber (fast) alle einig, dass sich etwas ändern muss. Jetzt wird vor allem auch im Internet auf der Beteiligungsplattform „zukunftwfv“ intensiv diskutiert.

Am 6. November vergangenen Jahres hat die Kommission Verbandsstruktur unter der Leitung von WFV-Vizepräsident Steffen Jäger und dem Verbandsspielausschuss-Vorsitzenden Harald Müller ihre Arbeit aufgenommen. Ziel ist es, dem nächsten Verbandstag im Mai 2021 einen verabschiedungsreifen Antrag vorzulegen. Schon ein Jahr vorher, bis spätestens 30. Juni 2020, soll ein Ergebnisbericht mit Aussagen zur Leistungsfähigkeit des bestehenden Systems, zukünftigen Entwicklungen und möglichen Änderungsvorschlägen vorgelegt werden.

Weniger A- und B-Juniorenteams, mehr Spielgemeinschaften


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Anzeige

Fußball