Fussball

Elferwahnsinn in Waldhausen

16.08.2021 05:30, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball: Ein zu geringer Ertrag für den Landesligisten TSV Oberensingen beim 2:2-Remis auf der Ostalb.

Vier Elfmeter in einem Spiel, zwei von Oberensingens Torhüter David Holzwarth gehaltene, von denen einer jedoch wiederholt wurde und den Weg in die Maschen fand – die Landesliga-Partie zwischen dem SV Waldhausen und der TSV Oberensingen war eine, die weit über das hinausging, was man sonst bei einem Fußballspiel erlebt.

Nüchtern betrachtet stand hinterher ein 2:2 (1:1)-Unentschieden, in dem die Gäste erst in der 81. Minute durch Yannik Kögler zum zweiten Mal den Ausgleich schafften. Genauer betrachtet waren es, so TSVO-Trainer Andreas Broß, „zwei verlorene Punkte“ seiner Elf. Denn die war im Aalener Stadtbezirk eindeutig das spielbestimmende, das viel bessere Team und hatte zudem in der vierten Minute der Nachspielzeit die große Gelegenheit, den Platz als Sieger zu verlassen. Den einzigen Oberensinger Strafstoß, von Yannik Kögler getreten, hielt allerdings SVW-Keeper Dennis Wille.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Fußball

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit