Fussball

Eine ganz besondere Aufgabe

10.09.2020 05:30, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga, Staffel 1, Frauen: Simon Heller, der Trainer des TSV Wendlingen, muss aus zwei Mannschaften eine machen

Eigentlich war alles angerichtet, um in der Rückrunde voll zu attackieren. Aber dann kam just vor dem ersten Spiel in diesem Jahr Corona – drei Monate lang lag alles auf Eis. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben, die Landesliga-Fußballerinnen des TSV Wendlingen wollen eben jetzt angreifen und oben mitspielen. „Das ist ein realistisches Ziel“, sagt Uwe Starz, der Sportliche Leiter, vor dem Saisonauftakt am Sonntag.

Mit dieser Mannschaft geht der TSV Wendlingen in die neue Landesliga-Saison der Frauen: hintere Reihe von links Carolin Stahl, Alina Witzler, Laura Gerlinger, Maja Schmid, Ellena Maier, Lisa Wager, Anja Epple, Janina Sanzi, Jasmin Klein; mittlere Reihe von links Trainer Simon Heller, Sportlicher Leiter Uwe Starz, Ronja Kleefeldt, Lea Micko, Hanna Schmidt, Mina Löffel, Katja Salzer, Jasmin Breckel, Julia Reich, Franziska Claus, Stefanie Eichhorst, Fitnesstrainer Rolf Kurutz, Torwarttrainerin Alin Kurutz, Florian Blankenhorn; vordere Reihe von links Jessica Fichtner, Caroline Müller, Laura Schöne, Melanie Faßbender, Swenja Gerdes, Sara Hauschild, Fanny Schickinger, Leonie Hammley, Isabel Fischer, Nina Streicher. Es fehlen: Hannah Brüning, Jenny Schmid, Anna Scheuing und Torwarttrainer Sandra Blankenhorn. Foto: tsvw
Mit dieser Mannschaft geht der TSV Wendlingen in die neue Landesliga-Saison der Frauen: hintere Reihe von links Carolin Stahl, Alina Witzler, Laura Gerlinger, Maja Schmid, Ellena Maier, Lisa Wager, Anja Epple, Janina Sanzi, Jasmin Klein; mittlere Reihe von links Trainer Simon Heller, Sportlicher Leiter Uwe Starz, Ronja Kleefeldt, Lea Micko, Hanna Schmidt, Mina Löffel, Katja Salzer, Jasmin Breckel, Julia Reich, Franziska Claus, Stefanie Eichhorst, Fitnesstrainer Rolf Kurutz, Torwarttrainerin Alin Kurutz, Florian Blankenhorn; vordere Reihe von links Jessica Fichtner, Caroline Müller, Laura Schöne, Melanie Faßbender, Swenja Gerdes, Sara Hauschild, Fanny Schickinger, Leonie Hammley, Isabel Fischer, Nina Streicher. Es fehlen: Hannah Brüning, Jenny Schmid, Anna Scheuing und Torwarttrainer Sandra Blankenhorn. Foto: tsvw

Mit gemischten Gefühlen blicken die Wendlingerinnen auf die Abbruch-Saison 19/20. Platz fünf war’s nach der Quotientenregelung zwar, aber sie hätten in der Rückrunde gerne gezeigt, dass weitaus mehr drin gewesen wäre. „Schade“, sagt Uwe Starz und hakt die letzte Runde ab. Einen Höhepunkt hat es aber doch gegeben, denn die zweite Mannschaft hat überraschend den Bezirkspokal geholt. Doch der Triumph wurde dadurch getrübt, dass die SGM Wendlingen/Ötlingen II zurückgezogen werden musste. „Wir haben rund 30 Spielerinnen im Kader“, erklärt Starz, „das sind für eine Mannschaft zu viel, für zwei aber zu wenig.“ Auf Trainer Simon Heller und seinen Stab kommt daher eine ganz besondere Aufgabe zu: Er muss den großen Kader „bei Laune halten und nach und nach auf das gleiche Level führen“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Fußball

Drastische Worte gegen den sportlichen Tiefschlaf

Fußball-Landesliga: Der Sponsor kritisiert ungewohnt scharf – TSVO muss sich in Neu-Ulm beweisen

Die Kritik nach dem 0:4 gegen Stammheim am Mittwochabend war gewaltig. Doch Andreas Broß stellt sich vor sein Team: „Ich habe keine Zweifel an der Mannschaft“, sagt der Trainer der TSV Oberensingen, der…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten