Fussball

Ein Trio blieb straffrei

21.07.2012 00:00, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fair-Play-Aktion: Oberensingen, Neckarhausen und FCN 73 vorn

Die Saison 2011/12 zahlt sich für drei Mannschaften nachträglich noch einmal aus. Aus der 16. Auflage der Fair-Play-Aktion von Nürtinger Zeitung und Kreissparkasse Nürtingen gingen nämlich die TSV Oberensingen, der FC Nürtingen 73 und der TB Neckarhausen als Sieger hervor. Nur dieses Trio blieb straffrei und darf sich nun das Preisgeld von 2500 Euro teilen.

Tadelloses sportliches Verhalten auf dem Platz macht sich also bezahlt. Nicht nur das Image einer Mannschaft und damit des Vereins, sondern auch die Kasse wird mächtig aufgemöbelt. Auf über 800 Euro dürfen sich die drei Teams jetzt freuen, überreicht werden die Preise wie gewohnt am Finaltag des Sennerpokals, in Grötzingen also am Sonntag, 29. Juli. Zwischen den beiden Endspielen werden KSK-Vertriebsdirektor Manfred Neumahr und Simon Stoll, Leiter der Filiale Aich, die Vertreter der drei Siegermannschaften auszeichnen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Fußball

Gelbe Karte für Zeitspiel?

Fußball: Der WFV will sich die Chance auf Spiele in diesem Jahr unbedingt offen halten – Der Bezirksvorsitzende Veit fragt: „Warum?“

„Die Vereine wollen Klarheit, das ist ihr gutes Recht“, sagt der Vorsitzende des hiesigen Fußballbezirks, Rainer Veit. Klarheit gibt es vorerst aber nicht. Denn der…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten