Fussball

Ein Ort fiebert mit

28.08.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A 2: Schlaitdorf freut sich auf Heimpremiere

32 Tore haben zum Saisonauftakt Appetit auf mehr gemacht. Auch bei der SpVgg Germania Schlaitdorf, die allerdings noch auf ihren ersten Treffer wartet. Die Partie gegen die TG Kirchheim ist nämlich etwas ganz Besonderes: Es ist das erste Kreisliga-A-Heimspiel in der Vereinsgeschichte. Der ganze Ort fiebert dieser Premiere im Auchtert entgegen.

Der Saisonauftakt verlief vom Ergebnis her negativ für die Germanen, denn sie verloren in Unterlenningen mit 0:1. „Wir waren die bessere Mannschaft und haben sieben klare Chancen vergeben“, ärgert sich der neue SpVgg-Trainer Harald Wolter. Am Sonntag fehlt Mittelfeldregisseur Matthias Groß, dafür kehrt Tobias Bartels aus dem Urlaub zurück. „Ich bin überrascht, dass die TG auf eigenem Platz gegen Raidwangen verloren hat“, blickt Wolter auf den sonntäglichen Gegner. „Das macht uns aber auch Mut und ich bin zuversichtlich, dass wir was reißen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Fußball

2300 Euro für krebskranke Kinder

Die Fußballabteilung des TSV Harthausen hat im Januar und Februar einen Spendenlauf organisiert, dessen Erlös in Höhe von 2300 Euro dem Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen zugutekommt. Vor ein paar Tagen fand die Scheckübergabe statt. Dabei entstand auch die Aufnahme mit (von links) Anton Hofmann, Vorsitzender des Fördervereins,…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten