Fussball

Ein Ass im Ärmel

24.05.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A 1: Harthausen verpflichtet VfBler Tim Pöhler

Der TSV Harthausen will nichts dem Zufall überlassen, um das gesteckte Ziel Bezirksliga-Aufstieg zu schaffen. Für den Saisonendspurt hat der Tabellenzweite den ehemaligen Jugendspieler des VfB Stuttgart, Tim Pöhler, verpflichtet. Am Montag haben die Filderstädter die Spielberechtigung erhalten, bei Odyssia Esslingen wird Pöhler erstmals im Kader stehen.

Der TSV Wendlingen kann derweil für klare Verhältnisse sorgen und mit einem Heimsieg gegen den TV Hochdorf den Klassenverbleib perfekt machen.

Der TSV Harthausen hat im Rennen um die Meisterschaft ein Ass aus dem Ärmel gezaubert und mit Tim Pöhler einen Hochkaräter verpflichtet. Bis zum vergangenen Sommer war Pöhler noch bei der U19 des VfB Stuttgart aktiv und seither vereinslos. „Große Freude“ verspürt dabei auch Harthausens Abteilungsleiter Wolfram Bunz: „Nach längerer Verletzung befindet sich Tim seit mehreren Wochen im Aufbautraining und wird uns im Endspurt und der möglichen Relegation zur Verfügung stehen.“ Verletzungen bremsten den 20-Jährigen bisher immer wieder aus und verwehrten den Sprung zu den Profis – deshalb soll der Einstieg beim TSVH ein Sprungbrett für den wuchtigen Mittelstürmer sein. Beim GFV Odyssia Esslingen haben die Filderstädter im Fernduell gegen den FV Plochingen drei weitere Punkte fest eingeplant.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Fußball

Rothweiler bleibt Chef, Ness kommt als Co

Fußball-Landesliga, Staffel 2

Landesligist FC Frickenhausen hat die Frage, mit welchem Trainergespann er in die Saison 21/22 gehen wird, kurz nach dem Abbruch der Saison vollends geklärt. Der bisherige Spielertrainer Stephan Rothweiler bleibt Cheftrainer, unterstützt wird er in Zukunft von Fabian Ness. Der neue…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten