Anzeige

Fussball

Effektive Grafenberger

05.04.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A, Staffel 2

Im sechsten Jahr hat’s geklappt. „Das war der erste Sieg in Nabern, seit ich Trainer in Grafenberg bin“, freute sich Peter Slavic über den 6:2 (2:0)-Erfolg seiner Truppe, die damit zudem wieder auf Platz zwei vorrückte. Etwas nervös starteten die Gäste, bei denen die A-Jugendlichen Dominik Kammerer und Clemens Rembold in der Startformation standen. Die Naberner waren zwar feldüberlegen, aber anders als ihr Gegner eher ungefährlich. Ihre beste Chance im ersten Durchgang, eine zweifache, vereitelte TSV-Keeper Florian Lohmüller (25.), der sonst bei der Zweiten der Grafenberger im Tor steht und in der 75. Minute zudem noch einen Foulelfmeter von Hüseyin Kisa parierte. Da stand es bereits 2:4. Janik Ahlgrimm (44.) und Frieder Geiger (45.) hatten per Doppelschlag den 0:2-Pausenstand hergestellt, Nico Kächele zehn Minuten nach dem Seitenwechsel auf 3:0 für die Gäste erhöht. Der eingewechselte Tony Kuke, „den wir gar nicht in den Griff bekommen haben“ (Slavic), erzielte das 1:3 (57.), Carmelo Sessa per Foulelfmeter das 1:4 (65.). Kuke verkürzte wieder auf 2:4 (70.), nach dem verschossenen Naberner Elfer erhöhten Ahlgrimm (82.) und der neben Felix Füssle ebenfalls eingewechselte A-Juniorenspieler Leon Ströbel (88.) noch auf 6:2. Axel Maier war hinterher bedient. „Schade, wir haben eigentlich ein gutes Spiel gemacht – so blöd sich das jetzt auch anhört.“ jsv

Anzeige

Fußball

Nellingen ist ein gutes Pflaster

Fußball: Der TSV Köngen will morgen im zweiten Spiel der Relegation zur Landesliga auch die SG Bettringen schlagen

Gerät auch der zweite Akt der Relegation zur Landesliga zu einem ähnlichen Drama wie der erste am Mittwoch beim SV Pappelau-Beiningen? „Das sind die geilsten Siege“, jubelten alle beim TSV…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten